Zwiebeln

Sprösslinge

Kalte Nächte mit Frost und Schnee sind nicht unbedingt die besten Voraussetzungen für Samen und Stecklinge, um zu keimen und zu wachsen. Es ist daher sehr erfreulich, dass unter den grünen Tüchern nicht nur Unkraut wuchert, sondern schon die ersten Gemüsesprösslinge zum Vorschein kommen. Bleibt zu hoffen, dass die Nächte nun etwas milder werden und die Jungpflanzen den kalten Temperaturen trotzen.

Bei Sonnenschein sind auch die Bienen wieder fleissig und gehen von Blüte zu Blüte ihrer Arbeit nach.

April, April…

… der macht, was er will!

Gestern noch föhnig und milde Temperaturen, heute schon wieder Temperaturen um null Grad Celsius und Schneefall.

Dabei würden wir es unseren Erbsen, Kartoffeln, Zwiebeln, Karotten und Randen ja von Herzen gönnen, wenn sie Dank der wärmenden Sonnenstrahlen langsam an der Erdoberfläche raussgucken dürften. Statt dessen liegen sie geschützt unter Tüchern vergraben und hoffen, dass auch sie bald durchstarten können. Gut Ding will ja bekanntlich Weile haben 😊.